Spendenaufruf für #sozialesYoga der LYN20 & Die Lange Yoga Nacht 2020 in der Friedensstadt Augsburg fand online & real statt – Rückblick

Die Lange Yoga Nacht 2020 wurde wieder ehrenamtlich organisiert. Spenden und Einnahmengewinne werden einem guten Zweck zugeführt, der Initiative „Soziales Yoga – LangeYogaNacht„. Sie feierte damit ihr 10-jähriges Bestehen. Sie wurde auch von der Agenda21 der Stadt Augsburg und dem gefas e.V. unterstützt.

Unterstütze auch Du die Initiative „soziales Yoga“ jetzt mit einem Spendenbeitrag. Die TrainerInnen der #LYN20 setzen sich zusammen mit dem gefas e.V. Augsburg für #sozialesYoga ein.
Ziel ist es, „langfristig und nachhaltig soziales Yoga zu ermöglichen“. Gerade jetzt ist es wichtig, betroffenen Menschen, kostenlos Yoga zu ermöglichen: in Sozialeinrichtungen, Altenheimen, Krankenhäusern … Siehe mehr auf „Soziales Yoga – LangeYogaNacht„.

Jetzt spenden für #sozialesYoga und Menschen in Gesundheit oder Abwechslung im Alltag zu bringen. Hier können Sie spendenhttp://bit.ly/paypalLYN20 oder via „Tickets.

Aktuelle Online-Kurse von Augsburger Yoga-TrainerInnen hier auf: www.LangeYogaNacht.de. Jetzt registrieren und Platz sichern. Weitere Informationen zu Gesundheits- und Yoga-Kursen findet Du auf www.balance-augsburg.comEvents.

Zur LYN20 im Rückblick siehe Folgendes oder unter „Impressionen“ für die LYN20 und LYN19.

Die Lange Yoga Nacht 2020 (#LYN20) fand wieder am 17. Oktober 2020 in der Friedensstadt Augsburg im annahof  (Elias-Hollbau) und als Online-Live-Übertragung statt – im 10. Jahr  – seit 2010 und als erste ihrer Art in Deutschland.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.